Es ist Donnerstag. 9.30 Uhr. Ich bin auf dem Weg.

Auf dem Weg um Menschen zu begegnen, die ebensolche Freude haben wie ich. Freude daran mit Liedern, Gebeten und Texten Gott zu loben, zu preisen und anzubeten. IHN in den Mittelpunkt zu stellen.
Ich bin auf dem Weg Gott zu begegnen. Im Alltag fallen mir diese Begegnungen mit meinem Schöpfer oft schwer. Gehen sie unter, werden von vielen anderen Dingen überdeckt.
„Bethaus“  bietet Raum zu dieser Begegnung mitten im Alltag, mitten im – oft zu schnellen – Leben und wird zu einer Oase in der ich auftanken kann.
„Bethaus“ findet einmal im Monat in Sprockhövel bei Margret Kurze und Ingeborg Pieper statt und wird musikalisch von Sina Benner geleitet. Durch die bunte Mischung von Menschen aus unterschiedlichen Gemeinde in und um Witten ist es immer auch ein spannender Austausch von (Alltags-)Erlebnissen und persönlichen Erfahrungen mit Gott bei einer abschließenden Tasse Kaffee.

Es ist Donnerstag. 11.45 Uhr. Ich bin auf dem Weg. Auf dem Weg zurück in meinen Alltag. Beschenkt mit Ruhe, Gelassenheit, inspirierenden Begegnungen mit Gott und Menschen. Ich freue mich schon auf den nächsten Monat. Wenn wieder „Bethaus“-Donnerstag ist.

Annette Grabosch (Gemeinde im Oberdorf / EFG Witten)

Print Friendly, PDF & Email